Pressemitteilung zur digitalen Schule: Es wird Zeit die Bremsen zu lösen

Matthias Fischbach

Der Bayerische Städtetag hat die Staatsregierung heute dazu aufgefordert, sich beim Thema digitale Schule nicht zurückzuziehen. Der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Matthias Fischbach, sieht ebenfalls dringenden Handlungsbedarf:

„Digitale Schule ist mehr als die Anschaffung von Tablets und Smartboards. Ohne eine funktionierende Systembetreuung wird aus dem digitalen Klassenzimmer schnell ein Gerätefriedhof. Die Staatsregierung wollte bis zum Ende der parlamentarischen Sommerpause Konzepte für Wartung und Pflege der Geräte vorlegen. Damit ist sie schon jetzt stark im Verzug. Fast noch schlimmer ist jedoch, dass sich die Staatsregierung bei der weiteren Finanzierung der digitalen Klassenzimmer aus der Verantwortung stehlen will. Bundesmittel zu verteilen, darf jedenfalls nicht zum neuen Leitbild bayerischer Bildungspolitik werden. Das Verhalten der Staatsregierung ist ein Bremsklotz, der die Fahrt Richtung digitaler Bildung ausbremst. Sollte weiter keine Bewegung von Seiten der Staatsregierung erkennbar sein, werden wir im Herbst eine Anhörung im Bildungsausschuss beantragen.“