Ausbau der Straße zwischen Effeltrich und Kersbach lässt weiter auf sich warten

Matthias Fischbach

Ende vergangener Woche rückten Straßenbaufahrzeuge auf der Staatsstraße zwischen Effeltrich und Kersbach an. Auf der mit Rissen und Unebenheiten übersäten Straße kracht es immer wieder. Insbesondere eine enge Kurve im Wald wurde zeitweise sogar Unfallschwerpunkt und führt immer wieder zu Verkehrsunfällen mit Personenschaden. In Anbetracht der begonnenen Straßenbauarbeiten kam nicht nur beim Landtagsabgeordneten Matthias Fischbach (FDP), der auch Gemeinderatsmitglied in Effeltrich ist, die Hoffnung nach einem Beginn der langersehnten Ausbaumaßnahmen auf. Schließlich hatte auch die Unfallkommission als Abhilfemaßnahme die Durchführung einer Deckenbaumaßnahme mit Verbesserung der Querneigung beschlossen. Doch auf Nachfrage beim Bauamt in Bamberg erhielt Fischbach eine ernüchternde Antwort. „Wieder ging es nur ums Lückenflicken und nicht um eine richtige Ertüchtigung der Straße, die endlich Sicherheit schaffen würde. Die dringend erforderlichen Ausbaumaßnahmen verschieben sich also auch weiterhin auf unbestimmte Zeit“, so Fischbach. Der Landtagsabgeordnete fordert daher: „Der Freistaat muss endlich die notwendigen Mittel zur Sanierung der Straße zur Verfügung zu stellen und die richtigen Prioritäten setzen.“